ICZ Anästhesie-Zentrum

Was ist Anästhesie? Anaesthesie_Zentrum
Sofern ein operativer Eingriff nicht nur in örtlicher Betäubung vorgenommen werden soll, informiert Sie ein Narkosearzt/ärztin in einem ausführlichen Gespräch über das mögliche Narkoseverfahren. Hierzu benötigen wir Informationen über Ihre Gesundheit. Im Einzelfall können zusätzliche Untersuchungen erforderlich sein. In einer persönlichen Beratung vor der Operation empfehlen wir Ihnen individuell das Narkoseverfahren, das Ihnen aufgrund von Vorerkrankungen und in Abhängigkeit der Operation den größten Benefit bietet. Je nach Eingriff stehen die Vollnarkose oder die Regionalanästhesie zur Auswahl. Bei der Vollnarkose wird das Bewusstsein und das Schmerzempfinden ausgeschaltet. Alle lebenswichtigen Körperfunktionen werden von uns mit Hilfe moderner Geräte überwacht und aufrecht gehalten, insbesondere Atmung und Kreislauf. Die Narkosemittel verabreichen wir als Medikamente in der Regel über die Vene. Bei der Regionalanästhesie bleiben Sie bei Bewusstsein. Lokal wirksame Medikamente werden in der Nähe von Nervenstrukturen appliziert, sodass der Eingriff schmerzfrei verläuft. Wir unterscheiden zwischen rückenmarksnaher (Spinal- oder Periduralanästhesie) und peripherer Blockade. Nach der Operation betreuen wir Sie weiter in unserem Aufwachraum, bis Sie wieder völlig wach und stabil sind, sodass dann einer Entlassung nach Hause nichts mehr entgegensteht